Dräger-Stiftung

Über uns


Dräger-Stiftung


Die Dräger-Stiftung wurde am 5. Juni 1974 als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts von Dr. Heinrich Dräger gegründet und hat ihren Sitz in Lübeck. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar wissenschaftliche, gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Der Stiftungszweck wurde von Anfang an bewusst breit gefasst, um flexibel dort aktiv werden zu können, wo zivilgesellschaftliches Engagement besonders gefragt ist.

Bereits seit mehr als 40 Jahren engagiert sich die Dräger-Stiftung in Lübeck, Schleswig-Holstein und auch überregional. Waren die Aktivitäten der Dräger-Stiftung früher eher auf die Schwerpunkte Völkerverständigung und kulturelle Förderung ausgerichtet, so besinnt sich die Stiftung in den letzten Jahren wieder auf die in der Satzung aufgeführten zahlreichen Verwendungszwecke. Die heutigen Schwerpunkte der Förderung liegen in den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Bildung sowie Kunst und Kultur.

Stiftungsvermögen

Die Dräger-Stiftung hält mehr als 9,6% der Anteile an der Drägerwerk AG & Co. KGaA und ist somit zweitgrößter Anteilseigner nach Stefan Dräger. Die Anteile der Familie sowie der Dräger-Stiftung sind in der Dr. Heinrich Dräger GmbH gebündelt. Die Dräger-Stiftung erhält aus diesen Anteilen eine jährliche Ausschüttung, über die im Rahmen der Gesellschafterversammlung der Dr. Heinrich Dräger GmbH beschlossen wird. Neben den Geschäftsanteilen an der Dr. Heinrich Dräger GmbH besitzt die Dräger-Stiftung direkt gehaltene Stamm- und Vorzugsaktien der Drägerwerk AG & Co. KGaA, deren jährliche Dividenden ebenfalls als Fördermittel eingesetzt werden. Ebenso fließen Zinserträge aus Wertpapieren und Festgeldanlagen sowie liquide Mittel ein.

Stiftungsorgane

Einziges Organ der Stiftung ist der Stiftungsvorstand. Der Stiftungsvorstand besteht aus zwei Personen, von denen eine Person als Geschäftsführer tätig ist. Ein Stiftungsbeirat, bestehend aus drei Mitgliedern, berät den Stiftungsvorstand in allen wesentlichen Angelegenheiten der Stiftung.

Stefan Dräger

Stefan Dräger, geboren 1963 in Lübeck, absolvierte von 1984 bis 1987 ein Duales Studium der Elektrotechnik an der Berufsakademie Stuttgart. Nach mehreren Berufsjahren als Elektroingenieur trat er 1992 in das Unternehmen Dräger ein, in dem er verschiedene Bereiche durchlief. 2003 wurde er in den Vorstand der Drägerwerk AG berufen, seit 2005 ist er Vorstandsvorsitzender. Im Jahr 2014 hat er zusätzlich den Vorstandsvorsitz der Dräger-Stiftung von seinem Vater Dr. Christian Dräger übernommen. 

Claudia Rohn

Claudia Rohn, geboren 1965 in Nienburg/Weser, studierte von 1989 bis 1996 Biologie an der Freien Universität Berlin. Nach mehreren Jahren Berufstätigkeit wechselte sie im Jahr 2000 in das Unternehmen Dräger. Dort war sie 16 Jahre in der Unternehmenskommunikation tätig und unter anderem für die Themen Spenden und Sponsoring zuständig. Im April 2017 wurde sie als Geschäftsführender Vorstand in die Dräger-Stiftung berufen.