Unsere Förderprojekte

Hier finden Sie eine Auswahl an aktuellen Projekten, die die Dräger-Stiftung in den letzten Jahren gefördert hat. Natürlich gab es noch viele weitere Vereine und Organisationen, die von der Dräger-Stiftung unterstützt wurden.

Alle Projekte

Streetwork in Lübeck

Der Internationale Bund e.V. engagiert sich in ganz Deutschland in den Bereichen Jugend-, Sozial-...

Bong Aid

Der Verein Bong Aid e.V. setzt sich für die Bevölkerung in der Region Bong in Liberia (West Afrika)...

Grundschule Eichholz

Mit dem Pilotprojekt 'Wie funktioniert eigentlich ein Computer?' wurde das Fach Informatik Anfang...

Kinderkrippe Zwergenland

Die Kinderkrippe Zwergenland betreut 40 Kinder im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren in kleinen...

Ehrenamt stärken

Seit 2009 setzt sich der Verein ePunkt e.V. für das Ehrenamt in Lübeck ein. Bürgerschaftliches...

Familienrat in Lübeck

Im Jahr 2021 hat der Verein Wahlverwandtschaften Alt & Jung Lübeck e.V. mit Hilfe der...

Lübeck GO!

Die Kulturakademie der Vorwerker Diakonie gGmbH hat 2021 gemeinsam mit Lübecker Kooperationspartnern...

Bildungszentrum im Senegal

Im Jahr 2016 eröffnete der Lübecker Verein Future E.D.M. (Enfants Défavorisés et Malades) in...

Schwimmen lernen

In Kooperation mit dem Lübecker Jugendring e.V. und den Lübecker Schwimmbädern ermöglicht die...

Digitale Bildung für Alle

Initiiert durch die Dräger-Stiftung und in Kooperation mit dem Verein Digitale Bildung für Alle e.V....

Deutsche Stiftung Kranke Neugeborene

Die Deutsche Stiftung Kranke Neugeborene (DSKN) unterstützt Projekte, die eine strukturierte...

Lübeck Urban Art Festival

Im Juli 2023 richtete das Kulturbüro der Hansestadt Lübeck erstmals ein Lübeck Urban Art Festival...

Opernmusical 'GEGEN DEN WIND'

Im Sommer 2023 führte der Verein Kunst am Kai e.V. die Jugendoper GEGEN Den WIND oder: Don Quichotte...

Multimediales Projekt 'Hotel HEIMAT'

Nach mehreren erfolgreichen multimedialen Projekten präsentierte das Kollektiv UrbanProjection im...

Repariert die Welt!

Die Bürgerakademie Lübeck bündelt Veranstaltungsangebote von über 150 Akteuren, in denen...

Universitätsklinikum Aachen

Zum einen haben Beatmungseinstellungen einen großen Einfluss auf das Patientenwohl.

Mut zum Widerstand

Im September 2023 startete mit Unterstützung der Dräger-Stiftung das dreitägige Schulprojekt 'Mut...

ROCK YOUR LIFE!

Seit 2008 setzt sich ROCK YOUR LIFE für Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit ein. ROCK YOUR...

Audioctober – Bilinguale Hörbücher

Im Rahmen des Projektes 1001 Sprache-bilingual-picturebooks.org haben die Bücherpiraten e.V. in den...

Buxtehude-Orgelwettbewerb

Zum sechsten Mal lobte die Musikhochschule Lübeck, im Jahr 2022 zusammen mit der Hochschule für...

Kinderkonzert 'Peter und der Wolf'

Bereits seit 2015 werden von der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Luther-Melanchthon zu Lübeck zwischen Mai...

KulturKaffeeTafel

Die KulturTafel Lübeck e.V. wurde 2017 gegründet und vermittelt kostenlose Eintrittskarten für...

Live Music Now Lübeck

Der Verein Yehudi Menuhin Live Music Now Lübeck e.V. organisiert mit von ihm geförderten Musikern...

Teddyklinik Lübeck

Die Teddyklinik Lübeck ist eine Arbeitsgemeinschaft der Fachschaft Medizin und Gesundheit der...

Blaulicht-Projekt

Das Blaulicht-Projekt startete 2022 als Pilotprojekt im Kreisgebiet Plön.

JuLe – Fachklinik für Junges Leben

Die neue Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Vorwerker Diakonie in Lübeck bietet in...

VICTOR Engagement-Podcast

Anfang Mai 2019 entstand an der Universität zu Lübeck die Idee für eine Internet-Plattform, auf der...

All We Shape

Die 2021 gegründete All We Shape gGmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen positiven sozialen und...

Behaupte dich gegen Mobbing!

„Behaupte dich gegen Mobbing!“ war das Motto eines Schulprojektes, das der Weisse Ring Lübeck e.V....

#WiederVerstand2020

Im Jahr 2022 finanziert die Dräger-Stiftung im Rahmen des Projektes #WiederVerstand2020 der...

Neueröffnung der Schulbücherei

Dank der engagierten Hilfe vieler Ehrenamtlicher konnte die Schulbücherei der Grund- und...

Videoprojekt 'Wasmacht.Lübeck'

Nach dem erfolgreichen Projekt Wasfehlt.Lübeck im Dezember 2020 startete das Kollektiv...

Schönberger Musiksommer

Der Schönberger Musiksommer ist eine Konzertreihe, die seit 1987 von Juni bis September in Schönberg...

Opernmusical 'Willy Brandt'

Im Sommer 2021 führte der Verein Kunst am Kai e.V. das Opernmusical Willy, wer sonst! Aufstieg und...

EMSOC - Musik verbindet Europa

EMSOC (European Medical Students' Orchestra and Choir) verbindet seit 30 Jahren als Zusammenkunft...

Praktische Hilfe nach der Geburt

Seit 2004 bietet die Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. jungen Eltern nach der Geburt...

Lübecker Naturbäder

Der Gemeinnützige Verein Naturbäder Lübeck e.V. setzt sich für den Erhalt der Flussbäder an der...

Zentrum für Musikkultur

Seit über 20 Jahren findet im Gebäude der ehemaligen Cambrai-Kaserne in Lübeck Musik statt.

Der grüne Weg der Hoffnung

Im September 2020 startete ein ungewöhnliches Theaterprojekt im Stadtwald Lübeck.

Die sieben Todsünden

Der Lübecker Verein Perle e.V. bietet seit seiner Gründung im Jahr 2006 Kurse zur Suchtprävention...

KUNST am KAI

Das Musikfestival KUNST am KAI bietet virtuelle Konzerterlebnisse in Zeiten von Corona an.

Turm- und Balkonmusiken

Hoffnung und Ansprache in Zeiten der Corona-Pandemie. Dies vermittelte die Ev.-Luth. Kirchengemeinde...

Alkoholfrei in der Schwangerschaft

Seit über 30 Jahren bietet der Verein FRAUEN SUCHT GESUNDHEIT e.V. für Frauen in Kiel und...

Sichere Kommunikation in der Bergrettung

Im Gesundheitswesen ist eine sichere Kommunikation die Grundlage für eine erfolgreiche Versorgung...

SOCIUS-Mentoringprogramm

Der steigende Fachärztemangel in Deutschland stellt eine zunehmende Herausforderung dar....

Globale Chirurgie

Im Februar 2020 hat die Dräger-Stiftung ein Stipendium für eine Promotionsarbeit am Lehrstuhl für...

Schule ist Leben

Im September 2020 fand das erste Barcamp Schule ist Leben statt, bei dem sich Bildungsinitiativen...

Die Leselernhelfer

Der Verein MENTOR - Die Leselernhelfer Lübeck e.V. unterstützt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern seit...

Vom Wetter zum Klima

Am 8. Dezember 2020 ging das Umweltbildungsprojekt 'Vom Wetter zum Klima' an der Baltic-Schule in...

Digital Soundcloud

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Stiftung Neue Musik-Impulse Schleswig-Holstein ihre...

Kindertagesstätte Bugenhagen

Die Ev.-Luth. Kindertagesstätte Bugenhagen I des Kitawerk Lübeck liegt im Zentrum des Lübecker...

Pestalozzi Schule

Die Pestalozzi Schule im Lübecker Stadtteil St.-Lorenz Nord ist eine Grundschule, an der viele der...

Orgelspiele Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern besitzt mit seinen zahlreichen historischen Orgeln ein wertvolles Kulturgut.

Lübecker Horntage

Das Norddeutsche Blechwerk e.V. ist ein 2016 gegründetes Netzwerk aus professionellen Musikern, die...

Kammerphilharmonie Lübeck

Freischaffende Musiker haben sich 2016 zur Kammerphilharmonie Lübeck zusammengeschlossen, um eigene...

Erzählkunstfestival ‘Der Norden erzählt‘

Alle zwei Jahre veranstaltet der Förderverein Märchen e.V. das Erzählkunstfestival Der Norden...

Kids save Lives

Die Dräger-Stiftung hat 2019 in Kooperation mit dem Deutschen Rat für Wiederbelebung (GRC) und dem...

Deutsche Gesellschaft für Tropenchirurgie

Die Deutsche Gesellschaft für Tropenchirurgie e.V. (DTC) vertritt das deutsche Gesundheitspersonal...

Ärzte für Madagaskar

Der Verein Ärzte für Madagaskar e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die katastrophale medizinische...

Inklusion im Wassersport

Der 2015 gegründete Verein Sail United e.V. setzt sich für die Förderung und Entwicklung des...

Digital Soundscapes

Im Schülerprojekt DIGITAL SOUNDSCAPES erforschen Lübecker Schüler die Geräuschkulisse ihres Alltags.

Movement Family

Der 2016 von jungen, engagierten Lübeckern gegründete Verein Movement Family e.V. ist der erste...

Filmprojekt 'Fließende Grenze'

Die Dräger-Stiftung unterstützte 2018 das Filmprojekt Fließende Grenze.

Große Kiesau Literaturnacht

Unter dem Thema 'Ordnung und Widerstand' wurde im Februar 2018 in 18 Privathäusern der Lübecker...

Gesundheitsbotschafter im Senegal

Der Verein Future E.D.M. (Enfants Défavorisés et Malades) wurde im Jahr 2014 von engagierten...

Brücke zur Verständigung

Das Projekt „Brücke zur Verständigung“ leistet humanitäre Hilfe in Amman und in der Region...

Bücherpiraten

Der Verein Bücherpiraten e.V. wurde 2002 mit dem Ziel gegründet, Kinder und Jugendliche für...

Extremislos

Kinder und Jugendliche der Holstentor-Gemeinschaftsschule in Lübeck gehen gemeinsam mit dem Verein...

KUNST am KAI

Im Rahmen des Musikfestivals Kunst am Kai wurde im Sommer 2017 die Jugendoper 'Luther in Love' im...

Theater Fabelhaft

Das Theater Fabelhaft ist ein kleines, inzwischen auch weit über die Stadtgrenzen hinaus gefragtes,...

Orchester der Universität zu Lübeck

Das Orchester der Universität zu Lübeck wurde 1991 von einer kleinen Gruppe musikbegeisterter...

PanCare-Tagung

Die Dräger-Stiftung unterstütze 2017 die 20. PanCare-Tagung in Lübeck.

Tigerherz … wenn Eltern Krebs haben

'Tigerherz … wenn Eltern Krebs haben' ist ein Angebot der psychosozialen Krebsberatung am...

MeshHp Mongolei

Das Mongolian Emergency Service Hospital Hygiene Project (MeshHp) startete 2010, getragen von der...

Forschungsarbeit an der Technischen Universität München

Das Forschungsprojekt an der Technischen Universität München beschäftigt sich mit humanen...

Forschungsarbeit an der Medizinischen Hochschule Hannover

Die Dräger-Stiftung finanzierte eine Forschungskooperation der Medizinischen Hochschule Hannover...

Der Internationale Bund e.V. engagiert sich in ganz Deutschland in den Bereichen Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit. Bereits seit 2018 unterstützt die Dräger-Stiftung die mobile Jugendarbeit des Vereins. Durch die Anschaffung eines speziell konzipierten Busses können die Streetworker benachteiligte und gefährdete Jugendliche direkt an deren bevorzugten Treffpunkten aufsuchen. Vor Ort zeigen sie den Jugendlichen Wege aus der Perspektivlosigkeit, leisten Sucht- und Gewaltprävention und unterstützen bei der Arbeitsplatz- und Lehrstellensuche. Die Dräger-Stiftung beteiligte sich an der Anschaffung des 'Roadrunners' und fördert die engagierte Arbeit der Streetworker seit mehreren Jahren.

Der Verein Bong Aid e.V. setzt sich für die Bevölkerung in der Region Bong in Liberia (West Afrika) ein. Dabei konzentriert sich der Verein überwiegend auf die Aus- und Weiterbildung der Bewohner des Ortes. Im Jahr 2008 nahm Bong Aid vor Ort Kontakt mit einer leitenden Krankenschwester am Bong Mine Hospital auf und ermöglichte ihr ein Master-Studium in 'Public Health', das sie 2014 erfolgreich abschloss. Nun berät sie den Verein bei der Auswahl weiterer Stipendiaten. So befinden sich mit finanzieller Unterstützung der Dräger-Stiftung bereits zwei Krankenschwestern in Bong Mine in der Ausbildung und ein junger Mann hat gerade mit seiner Ausbildung zum Krankenpfleger begonnen.

Mit dem Pilotprojekt 'Wie funktioniert eigentlich ein Computer?' wurde das Fach Informatik Anfang 2017 in den Unterricht der Grundschule Eichholz integriert. Hierzu wurde mit finanzieller Unterstützung der Dräger-Stiftung ein Klassensatz von Calliope Minicomputern inklusive Zubehör angeschafft. Mit den Calliope Minicomputern können die Schüler eigene Projekte entwickeln und kreativ programmieren. Ziel des Unterrichts ist es, Sicherheit im Umgang mit elektronischen Geräten zu vermitteln sowie Aufbau und Funktionsweise eines Computers zu erläutern.

Die Kinderkrippe Zwergenland betreut 40 Kinder im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren in kleinen Gruppen und in familiärer Atmosphäre. Von besonderer Bedeutung ist es, den Kindern die Natur näherzubringen. Deshalb wurde die Außenanlage der Kinderkrippe kindgerecht umgestaltet. Es wurden unterschiedliche altersgerechte Materialien und Spielelemente, die dem Bewegungsdrang und der Experimentier-freude der Kinder gerecht werden, in die Außenanlage integriert. Die Dräger-Stiftung beteiligte sich 2017 an der Finanzierung, um den pädagogischen Ansatz der Kinderkrippe Zwergenland zu unterstützen.

Seit 2009 setzt sich der Verein ePunkt e.V. für das Ehrenamt in Lübeck ein. Bürgerschaftliches Engagement ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft und hilft u.a. dabei, aktuelle und zukünftige Krisen besser zu meistern. Die Dräger-Stiftung unterstützt seit 2022 eine mehrjährige Kampagne, um das bürgerliche Engagement in Lübeck zu stärken. Ziel der Kampagne ist es, durch Plakate im öffentlichen Raum, Anzeigen und das Internet Interessierte über die vielfältigen Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements zu informieren. Bereits Engagierte werden durch die Kampagne wertgeschätzt und Vereine und Initiativen bei ihrer Suche nach neuen Ehrenamtlichen unterstützt.

Im Jahr 2021 hat der Verein Wahlverwandtschaften Alt & Jung Lübeck e.V. mit Hilfe der Dräger-Stiftung begonnen, den ersten Familienrat in Lübeck zu etablieren. Unabhängig von Fachkräften freier Träger und des Jugendamtes fördert der Familienrat die Hilfe zur Selbsthilfe, indem die eigenen Kräfte der Familie und sorgetragenden Personen aktiviert werden und somit nachhaltig wirken können. Geschulte neutrale KoordinatorInnen unterstützen dabei, das persönlich individuelle Netzwerk zu aktivieren, um gemeinsam eine Lösung für das anstehende Problem zu entwickeln. Dabei ist der Fokus besonders auf die teilnehmenden Kinder gerichtet. Kostenfrei und ohne komplizierte Antragsformulare hat ein Jeder die Möglichkeit, das Angebot des Familienrates wahrzunehmen.

Die Kulturakademie der Vorwerker Diakonie gGmbH hat 2021 gemeinsam mit Lübecker Kooperationspartnern ein innovatives, außerschulisches Freizeit- und Bildungsangebot geschaffen. In drei mobilen Containern werden an mehreren Tagen der Woche Sport, Spiel und Kultur in infrastrukturschwachen Stadtteilen Lübecks angeboten. Durch das mobile Konzept werden benachteiligte Kinder und Jugendliche in ihrem gewohnten Umfeld erreicht. Die Dräger-Stiftung unterstützte dieses außergewöhnliche Projekt, um Kindern und Jugendlichen gerade in Zeiten von Corona zu neuen Impulsen zu verhelfen.

Im Jahr 2016 eröffnete der Lübecker Verein Future E.D.M. (Enfants Défavorisés et Malades) in Kooperation mit seinem senegalesischen Partnerverein Elena E.D.M.
ein Bildungszentrum in M’bour/ Senegal. Dank der Dräger-Stiftung konnte das Bildungszentrum in ein eigenes, größeres Gebäude umziehen. Das Bildungszentrum bietet neben Unterrichts- und Nachhilfekursen auch Frühförderung für Kinder an. Es beherbergt eine Bibliothek sowie einen Computerraum mit Internetzugang. Zudem werden von hieraus die Einsätze der Gesundheitsbotschafter koordiniert, die ebenfalls von der Dräger-Stiftung gefördert wurden. Durch das neue Zentrum ist der senegalesische Partnerverein in der Lage, seine Projekte unabhängiger und nachhaltiger in der Region zu verankern.

In Kooperation mit dem Lübecker Jugendring e.V. und den Lübecker Schwimmbädern ermöglicht die Dräger-Stiftung seit 2020 jährlich kostenlose Schwimmkurse in der Ferien. Das Angebot im Lübecker Ferienpass richtet sich dabei gezielt an benachteiligte Kinder und Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die noch gar nicht oder nur schlecht schwimmen können. Schwimmen zu erlernen ist im Kindesalter extrem wichtig, denn es gibt den Kindern in und am Wasser Sicherheit und schützt vor dem Ertrinken.

Schwimmen lernen mit der Dräger-Stiftung (Hl-live.de)
Kostenlose Schwimmkurse auch in den Herbstferien (LN-online.de)

 

 

Initiiert durch die Dräger-Stiftung und in Kooperation mit dem Verein Digitale Bildung für Alle e.V. startete im Februar 2020 die neue Schulungsreihe 'Coding mit Scratch - Programmieren lernen für Schüler und Lehrkräfte!' am JuniorCampus der Technischen Hochschule Lübeck. Scratch ermöglicht Schülern und Lehrkräften einen leichten Einstieg in die Welt der Programmierung und fördert Kreativität und Teamarbeit. Bei diesem langfristigen Angebot des JuniorCampus steht das praktische Experimentieren und Forschen im Vordergrund. In Zeiten von Corona bot der JuniorCampus darüber hinaus individuelle Webinare für Kitas und Grundschulen an und veranstaltete im Juni 2020 für alle Kinder einen Online-Wettbewerb 'Coding mit Scratch'.

Online-Wettbewerb ‘Coding mit Scratch’

Zum Projekt

Die Deutsche Stiftung Kranke Neugeborene (DSKN) unterstützt Projekte, die eine strukturierte langfristige Betreuung kranker Neugeborener etablieren. Zum Beispiel werden Eltern während des stationären Aufenthalts ihres Kindes geschult, damit sie medizinische, psychosoziale und entwicklungs-neurologische Spätfolgen nach einer zu frühen Geburt schnell erkennen können. Um das Gelernte und Gezeigte noch einmal aufzufrischen, bietet die DSKN Lehrvideos auf ihrer Website an. Die Dräger-Stiftung hat sich im Jahr 2017 an der Produktion einiger Lehrvideos finanziell beteiligt.

Im Juli 2023 richtete das Kulturbüro der Hansestadt Lübeck erstmals ein Lübeck Urban Art Festival aus. Künstlerinnen und Künstler der internationalen Urban-Art-Szene gestalteten Wandflächen in mehreren Stadtteilen Lübecks. Die Kunstwerke bleiben als Open-Air-Galerie für mehrere Jahre erhalten. Neben diesen Highlights gab es während des fünftägigen Festivals über 60 Veranstaltungen zur urbanen Kultur: Graffiti Workshops, Breaking und Hip Hop Dance, Skateboarding, Konzerte, Filme und vieles mehr. Ein besonderer Fokus wurde dabei auf Kreativworkshops für Kinder und Jugendliche gelegt. Gefördert wurde das Urban Art Festival von mehreren Lübecker Stiftungen, darunter auch der Dräger-Stiftung.

Im Sommer 2023 führte der Verein Kunst am Kai e.V. die Jugendoper GEGEN Den WIND oder: Don Quichotte ist überall im Hafenschuppen auf der Wallhalbinsel Lübeck auf. Bei diesem besonderen Opernformat werden Kinder und Jugendliche in einem zweiwöchigen Theatercamp von professionellen Künstlern auf ihre Rollen in dem Opernmusical vorbereitet. Anschließend stehen sie als Akteure zusammen mit erfahrenen Solisten und Musikern für mehrere Vorstellungen auf der Bühne. Die Dräger-Stiftung fördert dieses außergewöhnliche kulturelle Angebot bereits seit vielen Jahren.

Zum Projekt

Nach mehreren erfolgreichen multimedialen Projekten präsentierte das Kollektiv UrbanProjection im März 2023 in Kooperation mit fund:us sein neues Projekt Hotel HEIMAT. Während der internationalen Wochen gegen Rassismus öffnete ein Lübecker Hotel seine Türen, um eine einzigartige multimediale Installation zu zeigen. Eigens produzierte Videoporträts - mal raumgreifend, bewegt und dynamisch - aber auch kleine geheimnisvoll versteckte Fundstücke waren über alle Etagen des Gebäudes zu erleben. Im Fokus der Video- und Audioinstallationen standen dabei Menschen, die aus verschiedenen Gründen ihre Heimat verlassen haben. Im Hotel fanden sie Freundschaft, Unterstützung und eine Art neue Heimat. Die Dräger-Stiftung förderte dieses besondere Projekt, das für Menschlichkeit, Toleranz und Mitgefühl steht.

Die Bürgerakademie Lübeck bündelt Veranstaltungsangebote von über 150 Akteuren, in denen wissenschaftlich fundierte Themen nach dem Motto 'Alles was hilft, die Welt zu verstehen' für Menschen aller Altersstufen verständlich aufbereitet werden. Jedes Jahr veranstaltet die Bürgerakademie Lübeck zudem einen Bürgerwettbewerb, der sich mit aktuellen Themen unserer Zeit befasst. 2023 konnten Beiträge zum Thema Repariert die Welt! eingereicht werden. Die eingereichten Projekte zur Müllvermeidung und Müllreduktion wurden von einer Jury bewertet und die Gewinner im Juni 2023 bei einer feierlichen Preisverleihung mit Preisgeldern gewürdigt. Die Dräger-Stiftung stellte die Preisgelder zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Preis der Bürgerakademie und die kurzen Videobeiträge der Teilnehmenden finden Sie hier.

Broschüre "repariert die WELT! Leuchtturmprojekte zur Müllvermeidung" (PDF)

Zum einen haben Beatmungseinstellungen einen großen Einfluss auf das Patientenwohl. Zum anderen haben Frischgasflusseinstellungen sowie die Wahl des Hypnotikums erhebliche Auswirkungen auf den CO2-Fußabdruck eines Krankenhauses, da Anästhesiegase potente Treibhausgase sind. Die Klinik für Anästhesiologie der Uniklinik RWTH Aachen führt eine bundesweite Erhebung zu Beatmungseinstellungen durch, um ein Bild von den aktuell gewählten Beatmungsparametern zu erhalten und Ansätze zur Verbesserung aufzuzeigen. Um auch in Zukunft eine hochwertige Patientenversorgung gewährleisten zu können, muss sich der Gesundheitssektor der Nachhaltigkeitsfrage stellen. Die Dräger-Stiftung trägt mit der Finanzierung dieser Studie dazu bei.

Im September 2023 startete mit Unterstützung der Dräger-Stiftung das dreitägige Schulprojekt 'Mut zum Widerstand' als Auftakt einer Kooperation zwischen Willy-Brandt-Haus, Holstentor-Gemeinschaftsschule und Gedenkstätte Lutherkirche. Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges näherten sich über die Biografien von Bundeskanzler Willy Brandt und Pastor Karl-Friedrich Stellbrink der Fragestellung 'Was ist Widerstand?'. Bei einem Besuch des Geburtshauses von Willy Brandt und der Lutherkirche im Stadtteil St. Lorenz erfuhren die Jugendlichen, welche Konsequenzen der Widerstand zur Zeit des Nationalsozialismus hatte. Das gewonnene Wissen wurde mit einem Fotografen, zwei Gestalterinnen und einer Texterin in Workshops kreativ verarbeitet und so der Bezug zur eigenen Gegenwart hergestellt. 

Seit 2008 setzt sich ROCK YOUR LIFE für Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit ein. ROCK YOUR LIFE Lübeck e.V. ist dabei einer von über 50 Standorten in Europa. In einem einzigartigen 1:1 Mentoring-Programm werden Studierende zu Mentoren ausgebildet, die sich anschließend ehrenamtlich für benachteiligte Jugendliche einsetzen. Die Mentoren begleiten die Jugendlichen in einem 1:1 Verhältnis während der letzten beiden Schuljahre, fördern deren Potentiale und erarbeiten gemeinsam individuelle Ziele. Ein breites Unternehmensnetzwerk bietet nach dem Schulabschluss Möglichkeiten, eine Ausbildungsplatz zu finden.

Kitas, Schulen und außerschulische Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sind geprägt von Mehrsprachigkeit in den Gruppen. Fast 40 Prozent der Kinder unter 18 Jahren haben einen Migrationshintergrund. Im Rahmen des Projektes 1001 Sprache-bilingual-picturebooks.org haben die Bücherpiraten e.V. in den letzten zwei Jahren über 200 PädagogInnen in ganz Deutschland in Vorträgen, Seminaren und Coachings bei der Arbeit mit bilingualen Bilderbüchern begleitet. Neben bilingualen Bilderbüchern werden nun in Kooperation mit der Dräger-Stiftung auch bilinguale Hörbücher angeboten. Sie erleichtern den Kindern das Erlernen der deutschen Sprache und unterstützen die PädagogInnen bei ihrer Arbeit.

Zum Projekt

Zum sechsten Mal lobte die Musikhochschule Lübeck, im Jahr 2022 zusammen mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, den Internationalen Buxtehude-Orgelwettbewerb aus. Er wurde vom 23. September bis 1. Oktober an historischen Orgeln in Lübeck, Hamburg und Mölln ausgetragen. 18 junge OrganistInnen aus Polen, Deutschland, USA, Spanien, Korea, Japan und anderen Ländern nahmen am Wettbewerb teil und wetteiferten in drei Runden miteinander. Konzerte in den drei Städten luden ein, die internationalen Juroren, Finalisten und Preisträger zu erleben. Die Dräger-Stiftung unterstützte diesen außergewöhnlichen Wettbewerb, der Alte Musik mit Norddeutscher Orgelkultur verbindet.

Bereits seit 2015 werden von der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Luther-Melanchthon zu Lübeck zwischen Mai und Juli wöchentlich die sogenannten Freitagskonzerte in der Lutherkirche veranstaltet. Die Konzertreihe lebt von der Besonderheit des freien Eintritts. Dadurch können Menschen, die sonst selten die Möglichkeit haben, ein Konzert zu besuchen, Kultur erleben. Im Juni 2022 fand erstmalig ein Konzert für Familien mit Kindern statt. Die Kammerphilharmonie Lübeck führte in der gut gefüllten Lutherkirche das Musikmärchen „Peter und der Wolf“ auf. Die Dräger-Stiftung beteiligte sich an der Finanzierung des Konzertes.

Die KulturTafel Lübeck e.V. wurde 2017 gegründet und vermittelt kostenlose Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen an Menschen mit geringem Einkommen. Kulturveranstalter stellen ihre nicht verkauften Tickets hierfür zur Verfügung. Seit 2022 bietet der Verein mit Unterstützung der Dräger-Stiftung auch eine KulturKaffeeTafel an, bei der die Gäste der KulturTafel einmal monatlich in entspannter Atmosphäre bei Kaffee, Kuchen und einem halbstündigen Kulturprogramm miteinander ins Gespräch kommen können. Das Format bricht die Einsamkeit vieler Menschen auf, ermöglicht soziale wie auch kulturelle Teilhabe und schafft eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre in lockerem Rahmen.

Der Verein Yehudi Menuhin Live Music Now Lübeck e.V. organisiert mit von ihm geförderten Musikern eintrittsfreie Konzerte für Menschen, die in Krankenhäusern, Hospizen, Altenheimen, Behinderteneinrichtungen oder anderen sozialen Einrichtungen leben. Die jungen Musiker sollen mit ihrer Kunst dieses ganz besondere Publikum begeistern und für klassische Musik öffnen. Die Musiker werden von einer Fachjury nach strengen Kriterien ausgewählt und in die Stipendien-Förderung von Live Music Now aufgenommen. Sie erhalten keine Gage, sondern eine Stipendienzahlung für jedes Konzert, die ihnen einen Teil ihres Lebensunterhaltes sichert. Die Dräger-Stiftung hat sich an der Finanzierung der Konzertsaison 2021/22 beteiligt.

Die Teddyklinik Lübeck ist eine Arbeitsgemeinschaft der Fachschaft Medizin und Gesundheit der Universität zu Lübeck. Sie verbindet Studierende verschiedener Studiengänge, die Spaß an der Arbeit mit Kindern haben. Zweimal wöchentlich besuchen die Studierenden Kitas in Lübeck und Umgebung und versorgen dort zusammen mit den Kindern ihre Kuscheltiere. Ziel der Teddyklinik ist es, Kindern die Angst vor der Krankenhaus- und Praxisumgebung sowie der dort stattfindenden Untersuchungen und Behandlungen zu nehmen. Einmal im Jahr organisiert die Teddyklinik zudem eine Großveranstaltung auf dem Lübecker Marktplatz, zu der alle Kinder herzlich eingeladen sind. Die Dräger-Stiftung finanziert die Lübecker Teddyklinik seit dem Jahr 2022.

Das Blaulicht-Projekt startete 2022 als Pilotprojekt im Kreisgebiet Plön. In Kindergärten und an Grundschulen wird durch pädagogische Fachkräfte, die zugleich über eine besondere Expertise verfügen, Wissenswertes über Feuerwehr, Rettungsdienste, DLRG und THW vermittelt. Praktische Übungen mit modernen Materialien machen die Inhalte für Kinder lern- und erlebbar. Unterstützt werden die Fachkräfte von Ehrenamtlichen aus Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und DLRG. Neben der Vermittlung von Wissen dient das Blaulicht-Projekt der Stärkung der ehrenamtlichen Organisationen und deren Nachwuchsförderung. Die Dräger-Stiftung beteiligt sich an diesem Pilotprojekt über den gesamten Projektzeitraum von zwei Jahren.

Die neue Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Vorwerker Diakonie in Lübeck bietet in Zukunft jährlich rund 500 Kindern und Jugendlichen im Alter von
11 bis 18 Jahren eine stationäre Behandlung. Zu den Krankheitsbildern gehören Traumata, Depressionen, Borderline-, Zwangs- und Angststörungen sowie Selbstverletzungen und Suizidgedanken. Die moderne Kriseninterventions-Station der Klinik verfügt neben einer Notaufnahme und Akutstation über zwei Krisenräume. Die Dräger-Stiftung hat die Kosten für die spezielle Ausstattung einer dieser Krisenräume übernommen.

Anfang Mai 2019 entstand an der Universität zu Lübeck die Idee für eine Internet-Plattform, auf der Veranstaltungen und ehrenamtliche Projekte für Studierende gebündelt präsentiert werden. Seither hat sich das Projekt VICTOR unter dem gemeinnützigen Verein VICTOR Lübeck e.V. an der Universität und in der Hansestadt etabliert und bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren. Die Dräger-Stiftung unterstützte 2022 die neue Campusinitiative 'Netzwerk', bei der die sozialen Projekte durch den VICTOR Engagement-Podcast zusätzlich proaktiv auf dem Campus hervorgehoben werden.

Die 2021 gegründete All We Shape gGmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen positiven sozialen und ökologischen Wandel zu gestalten. Mit dem Aufbau einer offenen Werkstatt und kreativen Recycling-Workshops schafft die Organisation ein neues Bewusstsein für Plastikmüll. Im Schuljahr 2022/23 wurden Jugendliche einer berufsbildenden Lübecker Schule an das Thema Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Entwicklung herangeführt. Verstärkte Aufmerksamkeit wurde dabei auf das praktische Tun gelegt und am Ende entstanden verschiedene Werkstücke aus recyceltem Material. Das Schulprojekt wurde von der Dräger-Stiftung unterstützt.

„Behaupte dich gegen Mobbing!“ war das Motto eines Schulprojektes, das der Weisse Ring Lübeck e.V. in Kooperation mit der Dräger-Stiftung 2022 und 2023 an Lübecker Schulen ausgerufen hat. Schirmherr war Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau. Hass und Hetze im Netz und auf dem Schulhof gehören zum Alltag vieler SchülerInnen. Die Notwendigkeit zum Gegensteuern war 2021 der Auslöser für die Initiierung des Projektes. Mit eigenen kreativen Arbeiten setzten sich die SchülerInnen mit dem Thema Mobbing und dessen Folgen auseinander. Die eingereichten Beiträge wurden von einer Jury bewertet und die besten Ergebnisse mit besonderen Teampreisen im Audienzsaal des Rathauses ausgezeichnet.

Im Jahr 2022 finanziert die Dräger-Stiftung im Rahmen des Projektes #WiederVerstand2020 der Kulturvermittlerin HannaH Rau zehn Workshops an Lübecker Schulen. Jugendliche ab 14 Jahren erforschen mit medien- und schreibpädagogischen Mitteln die zersetzende Energie von Verschwörungstheorien. Der Workshop startet mit einem Online-Vortrag von Jan Skudlarek, Autor des Buches „Wahrheit und Verschwörung. Wie wir erkennen, was echt und wirklich ist“. Im folgenden Schreibworkshop entwickeln die Jugendlichen eigene Verschwörungstheorien, die gemeinsam hinterfragt und entlarvt werden. Außerdem gibt es Empfehlungen für den Umgang mit Verschwörungsgeschichten im Umfeld und im Netz.

Dank der engagierten Hilfe vieler Ehrenamtlicher konnte die Schulbücherei der Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen modernisiert und im Mai 2022 neu eröffnet werden. Für die Grundschüler stehen viele spannende Bücher zum Lesen und Ausleihen in den Regalen. Daneben findet in der Schulbücherei die Leseförderung durch den Verein MENTOR - Die Leselernhelfer Lübeck e.V. statt. Betreut wird die Schulbücherei von Schülern der Mittelstufe. Die Dräger-Stiftung ermöglichte die Anschaffung neuer Bücher und die Erweiterung des EDV-Programms für die Buchausleihe.

Nach dem erfolgreichen Projekt Wasfehlt.Lübeck im Dezember 2020 startete das Kollektiv UrbanProjection 2021 in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Lübeck das zweite Projekt Wasmacht.Lübeck. In audiovisuellen Videoporträts erzählen Lübecker Bürger ihre Erlebnisse während der Pandemie. Das Team drehte die Videos an Orten, mit denen die Protagonisten über ihre Lebens- und Arbeitswelten verbunden sind. Auf multimedialen Stadtführungen wurden die Videos deckungsgleich auf die jeweilige Fassade, vor denen sie entstanden sind, projiziert und wiederum gefilmt. Die gefilmten Projektionen sind auf der Projekt-Website und in den sozialen Netzwerken veröffentlicht. Die Dräger-Stiftung förderte dieses außergewöhnliche Projekt, das sich multimedial mit den Auswirkungen der Pandemie auf die Gesellschaft auseinandersetzt.

Der Schönberger Musiksommer ist eine Konzertreihe, die seit 1987 von Juni bis September in Schönberg im Landkreis Nordwestmecklenburg stattfindet. Jährlich ziehen mehr als 30 Konzerte, Ausstellungen und Sonderveranstaltungen tausende Besucher in die Schönberger St.-Laurentius-Kirche. Das Programm spannt einen Bogen von der traditionellen Kirchenmusik bis in die Grenzbereiche des Jazz und der experimentellen Musik. Die Dräger-Stiftung fördert diese besondere Veranstaltungsreihe vor den Toren Lübecks seit mehreren Jahren. 

Im Sommer 2021 führte der Verein Kunst am Kai e.V. das Opernmusical Willy, wer sonst! Aufstieg und Fall des Willy Brandt im Hafenschuppen auf der Wallhalbinsel Lübeck auf. Bei diesem besonderen Opernformat werden Kinder und Jugendliche in einem zweiwöchigen Theatercamp von professionellen Künstlern auf ihre Rollen vorbereitet. Anschließend stehen sie als Akteure zusammen mit erfahrenen Solisten und Musikern für mehrere Vorstellungen auf der Bühne. Die Dräger-Stiftung förderte dieses außergewöhnliche kulturelle Angebot über mehrere Jahre.

EMSOC (European Medical Students' Orchestra and Choir) verbindet seit 30 Jahren als Zusammenkunft eines Orchesters und eines Chores musikbegeisterte junge Menschen aus medizinischen und medizinnahen Studiengängen und Berufen aus ganz Europa. In einer zehntägigen Projektphase, die jährlich durch die europäischen Länder wandert und von den Teilnehmern selbstständig organisiert wird, erarbeiten sie ein musikalisch anspruchsvolles Konzertprogramm, das am Ende der intensiven Probenphase in zwei Benefizkonzerten aufgeführt wird. Die Dräger-Stiftung förderte das EMSOC 2021 in Lübeck, an dem rund 60 Studierende aus 14 Nationen teilnahmen.

Seit 2004 bietet die Katholische Familienbildungsstätte Lübeck e.V. jungen Eltern nach der Geburt eines Babys mit dem wellcome-Projekt Unterstützung an. Ehrenamtliche Helferinnen gehen für ein halbes Jahr einmal pro Woche für zwei Stunden in die Familien. Dabei steht die Entlastung der Mütter und Väter im Vordergrund. Das Angebot versteht sich als modernes Nachbarschaftsprojekt und richtet sich an alle jungen Eltern. Die Dräger-Stiftung unterstützt das wellcome-Projekt seit 2021.

Der Gemeinnützige Verein Naturbäder Lübeck e.V. setzt sich für den Erhalt der Flussbäder an der Wakenitz ein. Die teilweise unter Denkmalschutz stehenden Anlagen bestechen neben ihrer Lage durch ihr historisches Ambiente. Das Naturbad Falkenwiese bietet zudem in den Sommermonaten ein vielfältiges Kulturprogramm. Im Jahr 2020 und 2021 mussten die teilweise maroden Steganlagen der Naturbäder Falkenwiese und Marli erneuert werden. Die Dräger-Stiftung beteiligte sich an den Kosten, um die historischen Flussbäder an der Wakenitz für Badegäste und Veranstaltungen zu erhalten.

Seit über 20 Jahren findet im Gebäude der ehemaligen Cambrai-Kaserne in Lübeck Musik statt. Über 50 vermietete Räume, weit über 150 Musiker in zahlreichen Bands und Ensembles arbeiten und proben hier. Im Jahr 2017 hat der Verein Musikkultur Lübeck e.V. das Gebäude gemeinsam mit der Deutschen Rockmusik Stiftung in das Zentrum für Musikkultur Lübeck umgewandelt. Die Dräger-Stiftung hat sich 2020 am Bau eines eigenen Tonstudios beteiligt, um Musikschaffenden eine Lernumgebung zur Vermittlung des Themas Musikproduktion zu bieten. Dies ist für deren musikalische Laufbahn von großem Vorteil.

Im September 2020 startete ein ungewöhnliches Theaterprojekt im Stadtwald Lübeck. Laienschauspieler setzten das Thema Flucht und Vertreibung vor 75 Jahren in Szenencollagen an mehreren Spielorten im Wesloer Forst um. Das Theaterstück thematisiert die Flucht von Kriegskindern aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten zum Kriegsende. Das Projekt wurde initiiert von Alice Moustier und erfolgte in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Freunde des Stadtwaldes e.V. und dem Gemeinnützigen Verein Kücknitz e.V. Die Dräger-Stiftung finanzierte das Theaterstück sowie die darauf folgenden Interviews mit Zeitzeugen. 

Informationen zum Theaterprojekt (Blog)
Stimmen zum Stück (YouTube)

Der Lübecker Verein Perle e.V. bietet seit seiner Gründung im Jahr 2006 Kurse zur Suchtprävention an. Im August 2020 richtete der Verein mit Unterstützung der Dräger-Stiftung eine besondere Veranstaltung in der Fischerkirche St. Andreas in Schlutup aus. Unter dem Titel Die sieben Todsünden wurden Märchen der Gebrüder Grimm mit Musik für Orgel und Oboe vorgetragen. Märchen, die von Tugenden und Moral berichten und in der heutigen Zeit wieder einen aktuellen Bezug haben. Aufgrund der großen Nachfrage sind Folgeveranstaltungen in Planung.

Stream Fischerkirche St. Andreas, 16.08.2020 (YouTube)

Flyer zur Veranstaltung (PDF)

Das Musikfestival KUNST am KAI bietet virtuelle Konzerterlebnisse in Zeiten von Corona an. Im Juni 2020 führte die künstlerischen Leiterin Gabriele Pott beim Online-Konzert Seitenwechsel durch ein Programm mit vielfältigen musikalischen Beiträgen, die von Künstlern des Musikfestivals live im Hafenschuppen C gespielt wurden – allerdings ohne Publikum. Über einen Live-Stream konnten die Zuschauer das Konzert vom Wohnzimmer aus verfolgen und am Ende sogar gemeinsam ein Lied anstimmen. Weitere Veranstaltungen sind geplant. Die Dräger-Stiftung unterstützte den Verein bei der Anschaffung der benötigten Technik für dieses neue Veranstaltungsformat.

Seitenwechsel (YouTube)

Hoffnung und Ansprache in Zeiten der Corona-Pandemie. Dies vermittelte die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Luther-Melanchthon zu Lübeck mit kleinen Konzerten von Mai bis August 2020. Drei Musiker traten hierzu in Gärten von Pflegeeinrichtungen des Stadtteils auf und auch vom Turm der Lutherkirche erklang Musik. Die Dräger-Stiftung unterstützte dieses an die Situation angepasste Veranstaltungsformat, um Menschen wieder Hoffnung zu geben.

Luther aus dem Häuschen (YouTube)

Seit über 30 Jahren bietet der Verein FRAUEN SUCHT GESUNDHEIT e.V. für Frauen in Kiel und Schleswig-Holstein ein differenziertes und zeitgemäßes Hilfsangebot bei Suchtproblemen an. Seit März 2020 berät der Verein mit dem Projekt DAISI – Kein Alkohol in der Schwangerschaft junge Mädchen, Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere über Möglichkeiten, ohne Schuldzuweisungen und Druck das eigene Konsumverhalten zu analysieren. Ziel ist es, Erkrankungen und Beeinträchtigungen des Ungeborenen durch den Alkoholkonsum der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verhindern. Die Dräger-Stiftung unterstützte diese sinnvolle Präventionsarbeit, die auch über die nächsten Jahre hinaus wirksam und beständig sein soll.

Im Gesundheitswesen ist eine sichere Kommunikation die Grundlage für eine erfolgreiche Versorgung des Patienten. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie untersucht das Center for the Advancement of Healthcare Quality & Patient Safety (CAHQS), inwieweit die Implementierung einer Kommunikation nach dem SACCIA Modell die Qualität und Sicherheit in der Bergrettung nachhaltig verbessern und damit zur Patientensicherheit beitragen kann. Die systematische Untersuchung erfolgte in Kooperation mit der Bergrettung Wallis/Schweiz und wurde von der Dräger-Stiftung finanziert.

Der steigende Fachärztemangel in Deutschland stellt eine zunehmende Herausforderung dar. Insbesondere chirurgische Fächer leiden unter Nachwuchssorgen. Im Jahr 2020 hat die Medizinische Hochschule Hannover ein von der Dräger-Stiftung gefördertes dreijähriges Pilotprojekt gestartet, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Im SOCIUS-Mentoringprogramm (Surgical Oncology Curriculum zur Individuellen Unterstützung ambitionierter Studierender) bereiteten klinisch-wissenschaftliche Ärzte ambitionierte Studierende durch individuelles Mentoring, Training von operativen Fähigkeiten und die Vermittlung von Soft-Skills optimal auf ihre berufliche Karriere vor. Vor Beginn und nach Abschluss des Programmes erfolgte eine Evaluation, um den Einfluss der einzelnen Module auf die Entwicklung der Studierenden auszuwerten.

Im Februar 2020 hat die Dräger-Stiftung ein Stipendium für eine Promotionsarbeit am Lehrstuhl für Epidemiologie an der Technischen Universität München zum Thema Globale Chirurgie vergeben. Globale Chirurgie zielt darauf ab, allen Menschen Zugang zu einer adäquaten und bezahlbaren chirurgischen Basisversorgung zu ermöglichen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Zugang zu sicherer und qualitativ hochwertiger chirurgischer Versorgung für unterversorgte oder von Konflikten, Flucht und Katastrophen betroffenen Bevölkerungsgruppen weltweit.

Im September 2020 fand das erste Barcamp Schule ist Leben statt, bei dem sich Bildungsinitiativen miteinander vernetzten, um gemeinsam mit Lehrenden, Erziehern, Eltern und Schülern Ideen für die Schule der Zukunft zu entwickelt. Im Rahmen des Barcamps wurde ein Filmworkshop verschenkt, um eine Schule mit besonders zukunftsgerichteten Ansätzen bekannt zu machen. Die Lübecker Baltic-Schule nahm den Preis entgegen. Finanziert wurde der Film-Workshop von der Dräger-Stiftung.

Trailer Baltic-Schule (YouTube)
Preisverleihung Film-Workshop (YouTube)
Pressemitteilung 

Der Verein MENTOR - Die Leselernhelfer Lübeck e.V. unterstützt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern seit 2006 Grundschulkinder erfolgreich beim Lesenlernen. Mit Beginn des Schuljahres 2020/21 setzt der Verein auch Mentoren in berufsbildenden Schulen in Lübeck ein. Gerade in den Vorstufen und Einstiegsklassen der beruflichen Ausbildung ist es wichtig, die teils nur mangelhaft vorhandenen Lesekompetenzen der Jugendlichen zu stärken. Zum Ausbau der Leseförderung an Berufsschulen finanzierte die Dräger-Stiftung die Anschaffung von entsprechendem Buchmaterial und digitalen Medien.

Am 8. Dezember 2020 ging das Umweltbildungsprojekt 'Vom Wetter zum Klima' an der Baltic-Schule in Lübeck offiziell an den Start. Auf der Webseite mint-wetter.de sammelt eine Wetter-App die Wetterdaten von einigen der insgesamt zehn MINT-Schulen an unterschiedlichen Standorten in Schleswig-Holstein und führt diese zusammen. Die Schulen haben damit Zugriff auf die Daten und nutzen sie für die Umweltbildung im Unterricht. Das Wetter-Tool steht auch allen Wetter-Interessierten kostenlos zur Verfügung. Das Pilotprojekt ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen der Baltic-Schule, dem JuniorCampus der Technischen Hochschule Lübeck und der Dräger-Stiftung.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Stiftung Neue Musik-Impulse Schleswig-Holstein ihre Workshops im Bildungsprojekt DIGITAL SOUNDSCAPES an den Schulen Schleswig-Holsteins vorerst einstellen. Unter dem Titel DIGITAL SOUNDCLOUD wurde nun ein digitales Konzert-Projekt entwickelt, um die Proben und Konzerte aus dem Klassenzimmer und Probenraum in den virtuellen Raum zu verlegen. Mit Hilfe von Webinaren, Video Tutorials und praxisnahen digitalen Lösungsansätzen lernen die Schüler, Musik zu gestalten, ihre selbst komponierten Samples zu bearbeiten und anderen Teilnehmern vorzustellen. Die Dräger-Stiftung beteiligte sich an der Realisierung dieses Projektes für die Lübecker Schulen.

DIGITAL SOUNDSCAPES Finale 2020 (YouTube)

Die Ev.-Luth. Kindertagesstätte Bugenhagen I des Kitawerk Lübeck liegt im Zentrum des Lübecker Stadtteils Buntekuh. Ein Team aus Mitarbeitern betreut dort rund 80 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Fehlende Betreuungsplätze und das neue Kita-Reform-Gesetz erforderten im Jahr 2020 eine Erweiterung der Kindertagesstätte durch einen Anbau an das bestehende Gebäude. Die Dräger-Stiftung beteiligte sich an der Finanzierung, um zusätzliche Betreuungskapazitäten im Stadtteil Buntekuh zu schaffen.

Die Pestalozzi Schule im Lübecker Stadtteil St.-Lorenz Nord ist eine Grundschule, an der viele der 240 Schüler aus sozial benachteiligten Elternhäusern stammen. Der ehemalige Kunstraum der Schule wurde mit Unterstützung der Dräger-Stiftung 2018 in einen neuen Werkraum umgestaltet und Werkunterricht in den Lehrplan integriert. Im Jahr 2020 finanzierte die Dräger-Stiftung die Veranstaltungstechnik für die neu renovierte Schulaula, damit dort der Musikunterricht und Schulveranstaltungen stattfinden können.

Mecklenburg-Vorpommern besitzt mit seinen zahlreichen historischen Orgeln ein wertvolles Kulturgut. Um die kostbaren Orgeln des Landes aus ihrem Schattendasein zu befreien, veranstaltete der Trägerverein Windladen e.V. im Mai 2019 erstmals die Konzertreihe Orgelspiele Mecklenburg-Vorpommern. In Konzerten auf hohem Niveau wurde der historische Orgelbestand einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die Dräger-Stiftung fördert die Orgelspiele seit Anbeginn und ermöglichte es dem Verein auch, während der Pandemie Online-Konzerte anzubieten. 

Das sind die Orgelspiele Mecklenburg-Vorpommern (YouTube)

Das Norddeutsche Blechwerk e.V. ist ein 2016 gegründetes Netzwerk aus professionellen Musikern, die die Blechbläsermusik in Norddeutschland fördern möchten. Neben einer Kommunikationsplattform bietet der Verein Elementar- und Begabtenförderung in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenarbeit an. Herzstück der Vereinsarbeit ist der jährliche Große Blechbläsertag in der Musikhochschule Lübeck, ergänzt durch Horn-, Posaunen- und Trompetentage und zahlreiche Fortbildungen. Die Dräger-Stiftung unterstützte die 1. Lübecker Horntage 2019, bei denen junge Hornisten ihre Musikalität und Technik weiterentwickelten. In einem Abschlusskonzert auf dem Kultur Gut Hasselburg präsentierten sie der Öffentlichkeit ihr Können.

Freischaffende Musiker haben sich 2016 zur Kammerphilharmonie Lübeck zusammengeschlossen, um eigene Projekte mit neuen Perspektiven auf Kunst und Kultur zu realisieren. Bei ihrem dritten KaPhiL!-Konzert 'Gypsy&Klezmer-Schubertiade' im November 2019 verbanden sie Hochkultur mit populären Cross-Over-Teilen. Seitdem unterstützt die Dräger-Stiftung die Kammerphilharmonie Lübeck bei ihren ungewöhnlichen Konzerten, um die Kunst- und Kulturszene Lübecks mit neuen Formaten zu bereichern.

Alle zwei Jahre veranstaltet der Förderverein Märchen e.V. das Erzählkunstfestival Der Norden erzählt in Lübeck. Neben öffentlichen Erzählveranstaltungen werden auch Kindergärten und Schulen von professionellen Märchenerzählern besucht. Erzählen dient der Sprachförderung, denn vor dem Lesen und Schreiben steht das Erzählen. Seit 2019 konnten durch Fördermittel der Dräger-Stiftung viele Kinderaugen in Lübecker Kitas und Schulen zum Glänzen gebracht werden.

Die Dräger-Stiftung hat 2019 in Kooperation mit dem Deutschen Rat für Wiederbelebung (GRC) und dem Institut für Rettungs- und Notfallmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (IRuN) die Initiative Kids save Lives nach Lübeck gebracht. Ziel der Initiative ist es, in allen Bundesländern Schüler in Wiederbelebung auszubilden und dadurch eine Laienreanimationsquote von mehr als 50 Prozent zu erreichen. Hierzu wurden Lehrkräfte von Lübecker Gemeinschaftsschulen und Gymnasien von Instruktoren in zertifizierten Kursen in Reanimation geschult. Neben Schulungsmaterialien erhielten die Lehrer jeweils einen Klassensatz an Trainingspuppen für die Implementierung des Reanimationsunterrichtes in den Schulalltag.

Die Deutsche Gesellschaft für Tropenchirurgie e.V. (DTC) vertritt das deutsche Gesundheitspersonal mit chirurgischen Interessen im Bereich der Globalen Gesundheit. Die von der Dräger-Stiftung geförderte Global Surgery Conference 2019 in Lübeck bot nationalen und internationalen Experten, Ärzten, Studenten und Forschern aus 37 Ländern die Möglichkeit, sich über Behandlungsstrategien im globalen Kontext, insbesondere in Low- and Middle Income Ländern, auszutauschen. Auch Forschung, Ausbildung und angepasste Technologien standen im Fokus des dreitägigen Symposiums, auf dem auch globale Partnerschaften geknüpft wurden.

Der Verein Ärzte für Madagaskar e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die katastrophale medizinische Versorgung in Madagaskar zu verbessern. Der Verein unterstützt Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen mit Spenden, bietet medizinische Fortbildungen für die dortigen Ärzte und Pflegekräfte, realisiert Baumaßnahmen und entsendet Ärzteteams und Baufachleute. Mit Hilfe der Dräger-Stiftung wurde 2019 im Dorf Agnavoha/ Süd-Madagaskar ein Brunnen modernisiert, um das dortige Gesundheitszentrum mit fließend Wasser zu versorgen. Dies dient der Verbesserung der Hygiene und damit der Patientensicherheit. Durch die Errichtung einer zusätzlichen Entnahmestelle kann in Zukunft auch die Dorfbevölkerung mit ausreichend Wasser versorgt werden.

Der 2015 gegründete Verein Sail United e.V. setzt sich für die Förderung und Entwicklung des inklusiven und integrativen Wassersports in Schleswig-Holstein ein. Denn Wassersport bietet Menschen mit Behinderungen einzigartige Möglichkeiten der Inklusion, auch im Leistungs- und Breitensport. Mit dem Projekt YES WE CAN spricht Sail United Vereinsverantwortliche, Reha-Institutionen, Schulen und Menschen mit Behinderungen gezielt darauf an. Durch Einweisung und Ausbildung spezialisierter Trainer und Fachübungsleiter sowie inklusive Wassersport-Events wird Wassersport für Menschen mit Behinderungen erschlossen und nachhaltig gefördert. Die Dräger-Stiftung unterstützte dieses Vorhaben seit 2019 über den gesamten Projektzeitraum von drei Jahren am Standort Lübeck.

Im Schülerprojekt DIGITAL SOUNDSCAPES erforschen Lübecker Schüler die Geräuschkulisse ihres Alltags. Mit ihrem Smartphone nehmen sie jedes noch so alltägliche Geräusch auf und arrangieren die gesammelten Samples in einem Workshop zu Beats. Durch Einbindung in die Re-Komposition eines bekannten Werkes lernen die Schüler darüber hinaus das musikalische Kulturerbe und die Nutzung verschiedener Instrumente kennen. Am Ende des Projekts performen die Schüler ihre vollendeten Sound-Symphonien zusammen mit CLASSICAL BEAT Musikern live. Die Dräger-Stiftung beteiligte sich 2019 an der Finanzierung des erforderlichen Equipments für das Schülerprojekt DIGITAL SOUNDSCAPES an Lübecker Schulen.

Der 2016 von jungen, engagierten Lübeckern gegründete Verein Movement Family e.V. ist der erste Verein für Trendsportarten in Lübeck und Umgebung. Er bietet einen einzigartigen Mix aus Parkour, Free Running, Akrobatik sowie Breakdance und Hip Hop. Ziel des Vereins ist die Förderung von sportlichen Aktivitäten und einer breiten Kulturvielfalt in der Lübecker Region. In Schulen bietet der Verein darüber hinaus spezielle Kurse an, um Integration und Gewaltprävention zu fördern. Seit 2018 unterstützt die Dräger-Stiftung den Verein, unter anderem beim Kursangebot in Schulen und mit Sportgeräten für das Hallentraining.

Indoor-Training AirTrack (YouTube)

Die Dräger-Stiftung unterstützte 2018 das Filmprojekt Fließende Grenze. Der Kurzspielfilm trägt zur Aufarbeitung der Ereignisse an der innerdeutschen Grenze bei und stellt eine Parabel für Menschlichkeit und Völkerverständigung dar. Er basiert auf einer wahren Begebenheit und wurde in Lübeck und am Schaalsee gedreht. Eingesetzt wird der Film unter anderem im Bildungsbereich, zum Beispiel in der Grenzdokumentations-Stätte Lübeck-Schlutup.

'Fließende Grenze' wurde auf seiner Festivaltour mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2020 als Bester Deutscher Kurzfilm & Publikum Gewinner bei Interfilm (Internationales Kurzfilmfestival Berlin) sowie 2021 als Bester Film mit dem Großen BMW Preis beim Landshut Short Film Festival.

Unter dem Thema 'Ordnung und Widerstand' wurde im Februar 2018 in 18 Privathäusern der Lübecker Altstadt gelesen und diskutiert. 22 Autorinnen und Autoren, Schauspielerinnen und Schauspieler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, aus Österreich, der Schweiz und Deutschland lasen aus Werken noch lebender Autoren. Auch diese 12. Literaturnacht war eine reine Privatinitiative, getragen vom Verein Große Kiesau Literaturnacht e.V. und unterstützt von der Dräger-Stiftung.

Der Verein Future E.D.M. (Enfants Défavorisés et Malades) wurde im Jahr 2014 von engagierten Lübecker Medizinstudierenden gegründet und setzt sich für ein selbstbestimmtes Leben junger Senegalesen ein. Seit 2017 bildete der Verein gemeinsam mit seinem Partnerverein Elena E.D.M. im Senegal 200 Jugendliche zu Gesundheitsbotschaftern aus. Die Botschafter reisen in ländliche Gebiete und klären Gleichaltrige in Sexualkunde, Hygiene und Gleichberechtigung auf. Bisher konnte das Projekt mehr als 40.000 Senegalesen erreichen. Im Jahr 2018 ermöglichte die Dräger-Stiftung die Ausbildung weiterer Gesundheitsbotschafter und übernahm 2020 auch deren Reisekosten in entlegene Regionen des Senegals.

Future E.D.M. wurde am 3. Juni 2019 von Bundeskanzlerin Merkel als eine von bundesweit 25 herausragenden sozialen Initiativen ausgezeichnet.

Zum Projekt

Das Projekt „Brücke zur Verständigung“ leistet humanitäre Hilfe in Amman und in der Region Mafrag/Nordjordanien. Durch musiktherapeutische Traumatherapie und andere Rehabilitationsmaßnahmen wird syrischen und irakischen Flüchtlingskindern mit schweren posttraumatischen Belastungsstörungen zu neuer und bleibender psychischer Stabilität verholfen. Träger der Deutschen Entwicklungsarbeit ist der Verein Christliche Fachkräfte International e.V. Um die Hilfe nachhaltig in den Flüchtlingsgebieten zu etablieren, finanzierte die Dräger-Stiftung ab 2018 über einen Zeitraum von zwei Jahren die Ausbildung von fünf Mitarbeitern aus der Gruppe der Flüchtlinge.

Der Verein Bücherpiraten e.V. wurde 2002 mit dem Ziel gegründet, Kinder und Jugendliche für Geschichten zu begeistern und dafür zu sorgen, dass Literatur zum festen Bestandteil ihres Alltags wird. Die Dräger-Stiftung unterstützte 2013 und 2018 die Bilderbuchwerkstatt '1.001 Sprache', in der neue Bilderbücher von Kindern für Kinder entstanden. Die Geschichten werden auf ein Internetportal hochgeladen und dort in mehrere Sprachen übersetzt. Über das Portal können sich Familien und Leseförderer weltweit die Geschichten kostenlos herunterladen.

Darüber hinaus beteiligt sich die Dräger-Stiftung seit mehreren Jahren an der Spendenaktion 'Jedem Kind ein Buch'. Zu Weihnachten erhalten bis zu 1.000 Kinder, die in Lübeck von Sozialhilfe leben, einen Büchergutschein für den Benefiz-Buchladen der Bücherpiraten.

Kinder und Jugendliche der Holstentor-Gemeinschaftsschule in Lübeck gehen gemeinsam mit dem Verein Extremislos e.V. in die Aufklärungs- und Präventionsarbeit, um so extremistischen Tendenzen an der Schule vorzubeugen und wirksam zu begegnen. Im Rahmen von Kompetenztrainings, Workshops und Projekttagen beschäftigen sich die Schüler mit extremistischen und gewaltbereiten Haltungen und machen gleichzeitig demokratische Lernerfahrungen. Ziel dieses seit 2018 von der Dräger-Stiftung geförderten Projektes ist die Entwicklung und Festigung einer offenen und toleranten Schulkultur, die keinen Nährboden für Gewalt und Hass bietet.

Im Rahmen des Musikfestivals Kunst am Kai wurde im Sommer 2017 die Jugendoper 'Luther in Love' im Hafenschuppen auf der Wallhalbinsel Lübeck uraufgeführt. Bereits zum vierten Mal wurde dieses einzigartige Jugendopernformat mit zweiwöchigem Theatercamp für Kinder zwischen 10 und 17 Jahren realisiert. Die Kinder und Jugendlichen werden im Theatercamp von einem professionellen Künstlerteam angeleitet und stehen anschließend als Akteure zusammen mit erfahrenen Solisten und Musikern für mehrere Vorstellungen auf der Bühne. Die Dräger-Stiftung förderte dieses außergewöhnliche kulturelle Angebot.

Das Theater Fabelhaft ist ein kleines, inzwischen auch weit über die Stadtgrenzen hinaus gefragtes, Lübecker Theater. Es bietet ein anspruchsvolles Kulturprogramm mit einer interessanten Mischung aus Komödien, Musicals, Krimis, Comedy, Kabarett und Theaterstücken für Kinder. Der gemeinnützige Verein finanziert sich ausschließlich durch Eintrittsgelder und Spenden. Um 2017 die Aufführung des neuen Musicals 'The Addams Family' realisieren zu können, unterstützte die Dräger-Stiftung das Theater mit einer Spende.

Das Orchester der Universität zu Lübeck wurde 1991 von einer kleinen Gruppe musikbegeisterter Medizinstudenten gegründet. Mittlerweile zählt das Orchester fast 70 Mitglieder und setzt sich größtenteils aus Studenten der Universität zu Lübeck zusammen. Neben regelmäßigen Konzerten in der Öffentlichkeit unternimmt das Orchester auch Konzertreisen ins Ausland. Im Jahr 2017 unterstützte die Dräger-Stiftung das Uni-Orchester bei seiner Reise nach Helsinki in Finnland. An der Reise nahmen 60 Musiker teil, die zwei Konzerte an einer deutsch-finnischen Schule gaben.

Die Dräger-Stiftung unterstütze 2017 die 20. PanCare-Tagung in Lübeck. Die Europäische Nachsorgegruppe nach Krebs im Kindesalter PanCare (Pan-European Network for care of Survivors after Childhood and Adolescent Cancer) arbeitet seit 2007 multidisziplinär in einem Netzwerk aus Ärzten, Pflegepersonal, Wissenschaftlern, Patienten und deren Familien zusammen. Ziel ist es, die Häufigkeit und Schwere von Langzeitnebenwirkungen einer Krebserkrankung und -behandlung zu reduzieren, sowie die Lebensqualität zu verbessern.

'Tigerherz … wenn Eltern Krebs haben' ist ein Angebot der psychosozialen Krebsberatung am Tumorzentrum Freiburg - CCCF. 'Tigerherz' bietet neben Informationen für betroffene Eltern einen geschützten Raum für Kinder und Jugendliche, in deren Familie ein Elternteil an Krebs erkrankt ist. Neben kreativen Angeboten im Tigerherz-Atelier bieten Therapeuten Raum für Gefühle und haben ein Ohr für die Anliegen der Kinder und Jugendlichen. Die Angebote sind kostenlos und finanzieren sich ausschließlich über Spenden. Die Dräger-Stiftung hat 2017 mit einer Spende einen Teil der Therapiestunden finanziert.

Das Mongolian Emergency Service Hospital Hygiene Project (MeshHp) startete 2010, getragen von der Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Essen und der Feuerwehr Essen. Ziel des Projektes ist es, die Krankenhaushygiene in ausgesuchten Pilot-Krankenhäusern in Ulaanbaatar und die Hygiene und Notfallmedizin im Emergency Service der Stadt Ulaanbaatar zu verbessern. Die Dräger-Stiftung unterstützte dieses sowohl gesundheits- als auch sozialpolitisch wichtige Projekt ab 2015 über einen Zeitraum von drei Jahren.

Das Forschungsprojekt an der Technischen Universität München beschäftigt sich mit humanen Adenoviren. Diese humanpathogenen Viren, die hauptsächlich über die Luft übertragen werden, können zu schweren Atemwegserkrankungen bis hin zur Todesfolge führen. Bislang gibt es keine spezifischen Therapiemöglichkeiten und die Erkrankung kann ausschließlich symptomatisch behandelt werden. Die Forschungsgruppe arbeitet daran, die Virusinfektion zu inhibieren und zukünftige Therapien zu entwickeln. Die Dräger-Stiftung finanzierte dieses Forschungsprojekt über mehrere Jahren.

Die Dräger-Stiftung finanzierte eine Forschungskooperation der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und dem Diakonissenkrankenhaus Flensburg, die sich mit entzündlichen Erkrankungen der menschlichen Plazenta befasst. Diese führen häufig zu Aborten, zu Minderwuchs und Folgeerkrankungen von Kindern. Im Rahmen der Forschungsarbeit möchten die Wissenschaftler die Zusammenhänge klären und Impulse für die Entwicklung von präventiven Therapiemaßnahmen erarbeiten.

Jetzt eigene Förderung beantragen

Wenn Sie von der Dräger-Stiftung gefördert werden möchten, informieren Sie sich bitte vorab in unseren Förderrichtlinien. Sind alle Kriterien erfüllt, senden Sie uns gerne einen Förderantrag. Nutzen Sie hierfür bitte unser Online-Formular.

Zu den Förderrichtlinien